Osterbrunch mit veganem Rührei

In vielen Familien gibt es an Ostern einen gemütlichen Brunch – das geht natürlich auch super ohne Tierprodukte! Darum haben wir eine kleine Auswahl an Rezepten zusammengestellt, die wir Euch für den Osterbrunch empfehlen: 

ruehrei_u

veganes „Rührei“ von Ute

___________________________________

Osterkranz

Frische Dinkelbrötchen

Mocha-Muffins

Champignoncremesuppe

Blätterteigpasteten

Feldsalat mit Radicchio und Champignons

Tofu-Fleischsalat

___________________________________

Das tolle „Rührei“ stammt von Ute. Das schwarze Salz ist schwefelig und sorgt für echt verblüffenden Eigeruch in der Küche! Es handelt sich dabei um ein aus Asien stammendes traditionelles Produkt, das dort Kala Namak heißt. Durch die eingekochte Sojamilch erhält das Ganze seine typische Eikonsistenz, durch das Kurkuma eine gelbliche Farbe (Vorsicht: nicht zu viel verwenden, da Kurkuma schließlich nicht nur färbt, sondern auch würzt!).

Für das „Rührei“:

200g Tofu (am besten von Taifun) zerkrümeln. In
Rapsöl anbraten.
1/2 Zwiebel fein hacken und mitbraten bis die Zwiebel glasig und der Tofu leicht kross ist. Mit
1/4 TL Kurkuma (Gelbwurz) gelblich einfärben und kräftig mit
schwarzem Salz* würzen. Soviel
Sojamilch (ungezuckerte) dazugeben, dass der Tofu zur Hälfte damit bedeckt ist. Bei mittlerer Hitze einkochen lassen bis eine eiartige Konsistenz erreicht ist. Mit
frischem Schnittlauch und
frischer Petersilie abschmecken.

* Kala Namak/ schwarzes Salz ist im Naturkost Hall als „Himalaya Black Salt“ erhältlich.

Kommentare

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.



Der Veggietag in Hall wird unterstützt von ...